Welche Bedeutung hätte ein erneuter Pokalsieg für den Verein?

Aufgrund der Tatsache, dass wir in der Liga mit Platz sieben nicht unser Wunschergebnis erreichen konnten, wollen wir möglichst so viel mitnehmen, wie nur geht. Das Final- Four-Turnier ist für uns ein echter Saisonhöhepunkt.

Welche Chance rechnen Sie sich mit dem Ribnitzer HV aus?

Das ist sehr schwer einzuschätzen. Unser Ziel ist zunächst mal die Qualifikation für das Finale. Dazu müssen wir gegen den Schwaaner SV gewinnen. Aber unser Halbfinal-Gegner hat in der Liga zuletzt ein paar Überraschungserfolge feiern können. Das ist uns so leider nicht gelungen. Wir sind gewarnt. Wenn alle Mannschaften in der gleichen Besetzung wie im Ligabetrieb antreten, sollte alles möglich sein. 

Worauf wird es am Sonntag besonders ankommen?

Es wird ganz sicher die Physis entscheiden. Erst recht, wenn es für uns tatsächlich ins Endspiel gehen sollte. Und natürlich müssen wir klar im Kopf sein. Jeder Spieler muss das Letzte aus sich herauskitzeln. In den zurückliegenden Begegnungen hatten wir nicht mehr den richtigen Zugriff. Das muss am Pokaltag besser werden, wenn wir das Finale erreichen wollen.

Gibt es im Fall des Pokalsiegs eine Belohnung für die Mannschaft?
Wir loben da als Verein im Vorfeld des Turniers nichts aus. Die Mannschaft und die Spieler belohnen sich letztendlich selbst mit dem Erfolg und einem Eintrag in die Vereinsgeschichte. Sonst entscheiden wir im Anschluss des Turniers aus dem Bauch heraus

.Wie viele Karten im Fan-Bus sind verkauft?
Bislang haben wir etwa 40 Tickets verkauft. Kurzentschlossene können sich uns gerne anschließen. Es stehen noch 15 Plätze im Bus zur Verfügung. Los geht’s um 8.30 Uhr ab der Busschleife in Marlow, um 9.00 Uhr vom Ribnitzer Marktplatz und 9.10 Uhr vom Koch- Gotha-Platz in Ribnitz.

   
© 2015 Ribnitzer HV