Handball: MV-Ligist empfängt Schweriner Nachwuchs-Team

Nach drei Niederlagen hintereinander wollen die MV-Liga-Handballer des Ribnitzer HV (RHV) morgen zurück in die Erfolgsspur finden. Sie empfangen um 18 Uhr die junge Mannschaft des SV Mecklenburg Schwerin II in der heimischen Sporthalle Am Mühlenberg. Das Hinspiel gewann das Team von RHV-Trainer Thilo Meyer mit 30:27. Dennoch warnt der 50-Jährige: „Die Schweriner haben selten hoch verloren. Sie haben viele junge Spieler in ihren Reihen, die konditionell stark sind.“ Deshalb, so Meyer, müssen seine Spieler bis zum Schluss wachsam sein und von Beginn an eine gute Abwehr stellen.

Das gelang vergangene Woche in Loitz schon wieder besser. Zwar unterlagen die Gäste der SG Uni Greifswald/Loitz mit 29:34, dennoch attestierte Meyer seiner Mannschaft eine gute Leistung.

„Gegenüber den Vorwochen haben wir uns spielerisch gesteigert. Aber die SG ist nun mal ein anderes Kaliber, führt die Tabelle zurecht souverän an“, meint das Ribnitzer Klub-Urgestein.

Der RHV (23:17 Punkte) rutschte aufgrund der jüngsten Negativserie vom zweiten auf den fünften Tabellenplatz ab. Wollen die Ribnitzer ihre Medaillenchancen wahren, muss gegen die Schweriner (11.

Platz, 14:24) ein Erfolg her.

Coach Meyer fehlen gegen die Landeshauptstädter neben den langzeitverletzten Ben Meyer und Steffen Wiegratz allerdings Neuzugang Max Bux (im Urlaub) und Uwe Krohn (Pferdekuss).

Unterdessen haben die Verbandsliga-Frauen des Ribnitzer HV am Wochenende spielfrei. Weiter geht’s für die Sieben von Trainer Tobias Klugmann erst am 1. April mit der Heimpartie gegen den vorzeitigen Staffelsieger und MV-Liga-Aufsteiger Rostocker HC II.

   
© 2017 Ribnitzer HV