Ribnitzer Handballer trennen sich am ersten Spieltag der MV-Liga von der Oberliga-Reserve des Stralsunder HV 22:22

Ribnitz-Damgarten. Die Handballer des Ribnitzer HV haben am ersten Spieltag der Mecklenburg-Vorpommern-Liga einen Sieg verpasst, ihren Trainer aber dennoch zufrieden gestellt. „Das war von beiden Mannschaften ein gutklassiges Spiel“, meinte Thilo Meyer nach dem 22:22 (13:12) seines RHV gegen die zweite Vertretung des Stralsunder HV. Die Gastgeber agierten aus einer konsequenten Defensive heraus. „Das hat mir sehr gut gefallen. Stralsund ist

phasenweise gegen unsere Abwehr nur wenig eingefallen“, analysierte Meyer. Dennoch wechselte die Führung im ersten Spielabschnitt mehrfach hin und her. Zur Pause lag der RHV mit 13:12 vorn.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Ribnitzern, sich auf 19:15 (46.) abzusetzen. Doch für eine Vorentscheidung konnten sie in dieser Phase nicht sorgen. „Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann vielleicht, dass wir einige unserer freien Chancen nicht nutzen konnten“, meinte Thilo Meyer. So kämpften sich die Gäste wieder heran und glichen durch vier Tore in Folge zum 19:19 aus (55.).

Zwei Minuten vor dem Ende lag Ribnitz dann noch mal mit zwei Toren vorn (22:20), doch Stralsund konnte auch diese Führung bis zum Abpfiff egalisieren. „Es gibt keinen Vorwurf an die Mannschaft.Das war ein super Auftakt in die Saison. Ich bin hochzufrieden“, sagte Thilo Meyer. Er verteilte Extralob an seine beiden Neuzugänge vom SV Motor Barth, Paul Evert und Sebastian Ahrens. „Sie haben das richtig gut gemacht. Es gibt zwar auch noch Luft nach oben, aber ich hätte nicht gedacht, dass sie schon so weit sind“, meinte der RHV-Coach.

Am kommenden Sonnabend bestreitet der Ribnitzer HV sein erstes Auswärtsspiel in der Liga. Die Bernsteinstädter sind dann zu Gast bei den Stieren Schwerin II (19.00 Uhr).

Ribnitzer HV: Kleinecke, Lürken – Wiegratz 4, Evert 2, Ahrens 4, Jacobsen 5/1, Dukart 5, Brandt 2, Voss, Bohnenstengel.

Siebenmeter: RHV 1/1, SHV II 2/2.

Strafminuten: RHV 4, SHV II 4.

   
© 2017 Ribnitzer HV