Ribnitz-Damgarten. Bis in die Ribnitz-Damgarten. Bis in die zweite Halbzeit hinein gelanges den Handballern des RibnitzerHV (8. Platz), ihr Heimspiel in der MV-Liga gegen das favorisierte Team der TSG Wismar (2.) offen zu gestalten. Letztlich mussten sich die Bernsteinstädterdann aber mit 25:31 (14:14) geschlagen geben. RHV-Trainer Thilo Meyer hatte ein „gutes Spiel“ beider Mannschaften gesehen.„Aber letztlich haben wir einfach zu viele Fehler gemacht, um Zählbares mitnehmen zu können“, hatte er Probleme technischer Art bei seinem Team erkannt.

Die erste Hälfte verlief ausgeglichen. Erst im zweiten Abschnitt konnten sich die Gäste von 18:18 auf 26:21 absetzen. „Die TSG hat unsere Abspielfehler genutzt und den Vorsprung am Ende verwalten können“, kommentierte Thilo Meyer die Niederlage. Zweimal muss der RHV in dieser Saison noch antreten. Am kommenden Sonnabend ist das Team zu Gast beim HC Vorpommern-Greifswald. Am 5. Mai endet die Spielzeit in eigener Halle mit der Partie gegen den Güstrower HV.

Ribnitzer HV: Kleinecke, Lürken – Ribnitzer HV: Kleinecke, Lürken – Nucklies 8, Wiegratz 4/3, Evert 4, Jacobsen 9, Voss, Bohnenstengel, Brandt, Kretschmar, Bungeroth.

Siebenmeter: RHV 3/3. TSG 3/2.

Strafminuten: RHV 4, TSG 10 (inkl.Blaue Karte gegen Robitt).

   
© 2017 Ribnitzer HV
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen