Sebastian Prothmann schätzt besonders die familiäre Atmosphäre beim Ribnitzer HV

 

 
Ribnitz-Damgarten. Sebastian Prothmann bildet seit Saisonbeginn mit Tom Moritz und Tobias Kleinecke das Torwart-Trio beim Ribnitzer HV. Der 33-jährige Routinier kam von Oberliga-Absteiger Bad Doberaner  SV und zählt zu den Leistungsträgern beim RHV.


 
Wie haben Sie das Spiel gegen Grimmen erlebt?
 
Wir haben es nicht hinbekommen, hinten als ganze Mannschaft zu verteidigen, in der jeder Spieler mitrückt. Trotzdem waren wir die spielerisch bessere Mannschaft und auch individuell überlegen. Allerdings haben wir uns vorn zu oft in Einzelaktionen verstrickt, haben den Ball zu selten laufenlassen. Dabei können wir uns Chancen herausspielen, das haben wir bei einigen Kombinationen gezeigt. Allerdings machen wir das zu wenig.
 
Wie zufrieden waren Sie mit Ihrer Leistung?
 
Ich bin nie zufrieden. Gerade bei Würfen aus dem Rückraum war ich manchmal zu langsam, habe mich vielleicht zu viel auf den Block verlassen. Das war nicht gut. Zwar habe ich ein paar freie Würfe geklärt, aber insgesamt gibt es auf jeden Fall noch Luft nach oben. Ich werde mich noch steigern.
 
Wie gefällt es Ihnen beim RHV?
 
Die Stimmung ist gut, es geht familiärer zu als in Bad Doberan. Es macht viel Spaß mit der Mannschaft – im Training, nach den Spielen oder bei Teamabenden. Ich fühle mich pudelwohl beim Ribnitzer HV. Das ist gut, denn dann kann ich auch gute Leistungen bringen.
 
Wie lautet Ihr sportliches Zwischenfazit?
 
Mit 10:2 Punkten stehen wir gut da. Mein Ziel lautet, dass wir bis zum Auswärtsspiel beim Bad  Doberaner  SV unseren Lauf von zuletzt fünf Siegen fortsetzen und dann 14:2  Zähler haben. Dann gibt es ein schönes Spitzenspiel bei meinem Ex-Klub in Bad Doberan.
 
Was macht Ihr Team derzeit stark?
 
Das erste Spiel in Güstrow (21:29/d. Red.) kam noch zu früh, aber das war vielleicht auch genau richtig so. Die Entwicklung seitdem ist gut. Wir spielen relativ gut zusammen, spielen schnellen Handball, laufen aus einer sicheren Abwehr viele Konter. Ich hoffe, es ist noch viel drin. 

 

   
© 2017 Ribnitzer HV
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen