Am Sonntag den 13.01. empfingen die C-Jugendlichen den Tabellenführer der MV-Liga. Eigentlich gab es nichts zu verlieren. Man ging ohne jeglichen Druck in dieses Spiel. Die Vorgabe war klar: Frei aufspielen und versuchen erfolgreich ins Tempospiel zu kommen. Das gelang den Jungs phasenweise ganz gut, so erzielten sie die meisten aller Treffer. Spieler, die im Weiteren in der B-Jugend spielen sollten/mussten, wurden geschont. So konnten alle anderen ihre Chance nutzen und sich beweisen. Da kam sogar mit Karsten Burr

ein D-Jugendlicher zum Einsatz, auf der Aufbau-Mitte-Position. Von Anfang an führte der Gast. Ganz abschütteln ließen sich die RHV-Jungs allerdings nicht. Bis zum 5:9 blieben sie dran. Doch in der Mitte der ersten Halbzeit setzten sich die Usedomer immer deutlicher ab. Was einen 8:27 Halbzeitstand zur Folge hatte. Eine Vorentscheidung sozusagen. Mit einer neuen Aufstellung ging es in Halbzeit zwei. Neues Personal und neue Positionen. Sollten den Jungs Spielpraxis sichern. Am Ende verloren wir gegen einen starken Gegner.
Im Ganzen kann man den Jungs keinen Vorwurf machen. Die Körperlichen Unterschiede beider Teams waren zu deutlich. Dennoch kann man in jedem Spiel sehen, dass sich alle Spieler entwickeln und das muss nunmal das Ziel in der C-Jugend sein. So nennen sich die Boddenhandballer scherzhaft den besten Tabellenletzten der Welt.

   
© 2017 Ribnitzer HV
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen