Ohne Matti Scheminski, der mit der Landesauswahl unterwegs ist, mussten die Boddenhandballer beim Schwaaner SV antreten. Bisher ungeschlagen reisten die Jungs selbstbewusst an. Doch als Tabellenführer gestaltete man die erste Halbzeit fahrig und verschlafen. So ging es mit einem Rückstand in die Kabine.
„Computer neustarten!“ So die Marschrute für die zweite Halbzeit. Und die Jungs starteten neu. Viele Ballgewinne und endlich Tempo im Spiel. So holte man den Rückstand auf und gewann am Ende verdient mit 22:26.

 

   
© 2017 Ribnitzer HV
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen